Erste Hilfe - Akuthilfe für junge Menschen


Vorschaubild Gesund aus der KriseGesund aus der Krise: Sofortmaßnahme des BMSGPK zur Bewältigung von Krisen

  • Webseite: www.gesundausderkrise.at
  • Hotline Dienst als zentrale Anlaufstelle, von der aus an geeignete Beratungs- und Behandlungsstellen weiter verwiesen wird (für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsende bis inkl. 21 Jahren)

Rat auf Draht:

  • Telefonnummer: 147 (für Kinder und Jugendliche)
  • Webseite: www.rataufdraht.at
  • Dieser Dienst bietet anonyme Beratung rund um die Uhr für Kinder und Jugendliche.

Kindernotruf:

  • Telefonnummer: 0800 567 567
  • Dies ist eine 24-Stunden-Telefonberatung, die speziell auf akute Krisen und Konfliktsituationen bei Kindern und Jugendlichen ausgerichtet ist.

Sozialpsychiatrischer Notdienst:

  • Telefonnummer: 01/31330
  • Der Sozialpsychiatrische Notdienst bietet Unterstützung und Beratung in akuten psychischen Krisen.

Frauen-Notruf:

  • Telefonnummer: 01/71719
  • Der Frauen-Notruf ist eine Anlaufstelle für Frauen und Mädchen, die von Gewalt betroffen sind. Er bietet Beratung und Unterstützung an.

Telefonseelsorge:

  • Telefonnummer: 142 (Notruf)
  • Webseite: www.telefonseelsorge.at
  • Die Telefonseelsorge bietet Telefon-, E-Mail- und Chat-Beratung für Menschen in schwierigen Lebenssituationen oder Krisenzeiten, nicht speziell auf Kinder und Jugendliche beschränkt.

bittelebe:

  • Webseite: www.bittelebe.at
  • bittelebe ist eine Website, die sich gezielt an Kinder und Jugendliche richtet und Informationen sowie Unterstützung zu verschiedenen Themen bietet.

Die Boje - Ambulatorium für Kinder und Jugendliche in Krisensituationen:

  • Webseite: www.die-boje.at
  • Das Ambulatorium „Die Boje“ ist eine Einrichtung, die spezialisierte Hilfe und Unterstützung für Kinder und Jugendliche in Krisensituationen bietet.

Rettung:

  • Telefonnummer: 144
  • Die Rettung ist die richtige Ansprechpartnerin in medizinischen Notfällen.

Polizei:

  • Telefonnummer: 133
  • Die Polizei ist zuständig für Gefahrenabwehr und Prävention bei Selbst- und Fremdgefährdung.