WohlfühlZONE Schule

In Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) setzt der Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) seit 2019 die Initiative „Wohlfühlzone Schule“ um. Es handelt sich um ein mehrjähriges Programm, in dessen Rahmen Voraussetzungen geschaffen werden, um Schulen in ihrer Entwicklung zu mehr psychosozialer Gesundheit zu unterstützen und zu begleiten. Die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Eisenbahnen und Bergbau (BVAEB) unterstützt seit 2023 als weitere Kooperationspartnerin die Initiative mit ihrem Angebot, um einen zusätzlichen Schwerpunkt auf die Gesundheit der Schulleiterinnen und -leiter, der Lehrkräfte und des nicht pädagogischen Personals zu legen.

Phase II: Förderschwerpunkt: „Stärkung von psychosozialer Gesundheit und Resilienz an Schulen“

Da Leistungsfähigkeit eng mit der psychosozialen Gesundheit verbunden ist, braucht es in der Schule als sozialem Lern-, Lebens- und Arbeitsraum ein erhöhtes Ausmaß an Sensibilisierung und Ressourcenstärkung die psychosoziale Gesundheit betreffend.

Phase II der Initiative ist am Rahmenarbeitsprogramm des FGÖ sowie an der Strategie zur Stärkung der psychosozialen Gesundheit und Resilienz im Setting Schule des BMBWF orientiert. Folgende strategische Ziele werden verfolgt:

  1. Stärkung der psychosozialen Gesundheit und Resilienz, insbesondere
  2. Stärkung der Kompetenzen für psychosoziale Gesundheit (Lebenskompetenzen, psychosoziale Gesundheitskompetenz, etc.) bei Schüler:innen, Schulleitungen, Lehrkräften und dem nicht pädagogischen Personal
  3. Initiierung von Schulentwicklungsprozessen zur Förderung der psychosozialen Gesundheit, Verbesserung des Schulklimas und Stärkung von Know-How und Kapazitäten dafür an Schulstandorten und begleitenden Organisationen.

Förderprojekte: Aktueller Förderschwerpunkt seit 2023

Wichtige Links:


Phase I: Förderschwerpunkt: "Psychosoziale Gesundheit und (Cyber-) Mobbingprävention an Schulen"

Das Wohlbefinden in der Schule und damit die Ermöglichung nachhaltiger Bildungsprozesse wird wesentlich vom Klassen- und Schulklima und der Beziehung aller Beteiligten zueinander geprägt. Gewalt- und (Cyber-)Mobbingprävention ist Grundvoraussetzung eines Lernraumes Schule, an dem ohne Angst gelebt und gelernt werden kann. Das Ziel ist die Förderung ganzheitlicher Gesundheit – im Sinne des körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens (vgl. Verfassung der WHO) –, um einen Beitrag zu einer förderlichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu leisten.

Förderprojekte (der Förderschwerpunkt startete 2019):


Links:


Weiter Informationen finden Sie auf: www.wohlfuehlzone-schule.at